enneagramm-die-ebenenDas spirituelle Enneagramm

Seine ureigenste Bedeutung hat das Enneagramm im spirituellen Zusammenhang. Du siehst plötzlich Deine Fixierung: Das, was Du nicht bist.
Je klarer Du das erkennen kannst, desto durchsichtiger wird die Fixierung und der ganze Film Deines Lebens. Der Schleier fällt. Du kannst erfahren, was Du wirklich bist: Liebe, Leere, Gewahrsein. Das Enneagramm erweist sich als ein lebendiges und wirksames Instrument zur Selbsterforschung und Veränderung auf dem inneren Weg.
Wenn Du schon tiefe spirituelle Erfahrungen gemacht hast, ist das Enneagramm weiterhin ein unbestechlicher Weg, um Dir Deine blinden Flecken zu zeigen, um der Stille im Alltag mehr Platz zu geben, so dass diese sich immer tiefer entfalten kann. Jede leidschaffende Unachtsamkeit darf wegschmelzen. Liebevoll und unerbittlich.

Enneagramm und Selbst-Erfahrung

Es gibt eine Basis-Enneagramm und den Einführungs-Tag. Dann gibt es Themen-Wochenenden und die Jahresgruppe. Hier stehen, unter einem wichtigen Thema, psychische Strukturen und Lebensbereiche im Fokus. Die vertiefende Arbeit mit dem Enneagramm bietet eine sehr lebenspraktische Auseinandersetzung, die eine sehr große Unterstützung für die alltägliche Umsetzung bieten. Dabei ist es unterstützend, wenn gewisse Vorkenntnisse über das Enneagramm vorhanden sind.

Themenübersicht:
– Das innere Kind
– Mann-Sein, Frau-Sein, Sexualität
Die Subtypen
Der Heilige Weg

Enneagramm-Logo

Immer wieder erreichen uns Nachfragen über das Logo. Hier sehen Sie es in der „Urform“ an Angelika Winklhofers Fenster. Es ist von innen fotografiert und daher seitenverkehrt. Sie hat es auf Basis der drei Grundfarben und in Anlehnung an den Farbkreis Goethes entwickelt. Die drei Grundfarben entsprechen dabei den zentralen Fixierungen des Grund-Dreieckes: körperliche (rot), emotionale (blau) und mentale (gelb) Fixierung.
Es wurde von Jana Krubert so schön in eine digitale Form umgesetzt.